Zum Inhalt springen

Daoyin Baojiang Gong

Die Gesundheit schützen mit Qigong.

Workshop A4
mit Sonja Müller

Zusammenfassung

Unsere Gesundheit ist ein hohes Gut.

Die  „Acht Übungen aus dem Daoyin Baojiang Gong“ wurden speziell zur Therapie, Prävention und Regeneration von Prof. Zhang Guangde in den 1970 er Jahren entwickelt.

Die Übungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Organfunktionskreise trainieren und die Regeneration des Körpers fördern.

Dies wird in den Übungen durch die drehenden Bewegungen der Gelenke (Hand und Fußgelenke), den wringenden Bewegungen der Arme und Beine  und dem Aktivieren der Yuan-Ursprungspunkte ausgelöst, was die Durchlässigkeit der Leitbahnen für Qi und Blut verbessert.

Werden die Übungen mit der umgekehrten tiefen Bauchatmung kombiniert, verstärkt sich die Wirkung durch die Massage der Inneren Organe.

Die hebenden und senkenden Bewegungen fördern das Sinken von Qi, was die Mitte stärkt, Energie bringt und und die gedankliche Aktivität beruhigt.

Inhalte

Sie erlernen bzw. vertiefen Übungen aus dem „Daoyin Baojiang Gong“ in Theorie und Praxis.

Mit diesen Übungen können die häufigsten krankheitsfördernden Phänomene: Qi-Mangel, Qi-Stagnation und schwaches Organ-Qi, abgebaut bzw. vermieden werden. Das Immunsystem wird aktiviert.

Ziel / Nutzen

Gesundheit bedeutet mehr als nur Abwesenheit von Krankheit.

Oft wird Gesundheitsförderung und Prävention mit Verzicht in Verbindung gebracht.

Wir wollen in diesem Workshop die positiven Aspekte der Prävention betonen, um den Alltag besser zu bewältigen, stressige Zeiten besser zu überstehen und einen Ausgleich zwischen Verausgabung und Regeneration zu finden.

Sie erlernen die Übungen so, dass Sie sie selbstständig für sich zu Hause durchführen und in Ihren Alltag integrieren können.

Für wen ist dieser Workshop interessant?

Qigong-Einsteiger, Auffrischer - alle, die Kraft für Körper und Geist suchen und ihre Gesundheit schützen möchten.

Referentin

Sonja Müller

Heilpraktikerin, Qigonglehrerin