Qigong als symbolische Repräsentation des in der Welt-Seins

Philosphische und spirituelle Aspekte des Qigong-Übens.

Workshop C11
mit Dr. Christian Hellmann

Zusammenfassung

Leib und Seele, Körper und Geist:

Im Qi Gong werden mannigfache Aspekte des Menschseins angesprochen.

Das Verständnis des Körpers und des Körperbildes bietet hier die Grundlage für das Verstehen der Qi Gong–Übung. Von dieser Basis ausgehend befördert das Üben von Qi Gong eine Auseinandersetzung mit philosophischen und theologischen Fragen im Wechselspiel von „Leib und Seele“.

In dieser Funktion können Qi Gong – Übungen in fünf verschiedenen Wirkungsebenen oder Wirkungsstufen eine besondere Dynamik entfalten.

Inhalte

Der Workshop beinhaltet eine Einführung in die fünf Wirkungsstufen des Qi Gong: Körper, Psyche, Körperbild, Lebenskunst und symbolische Repräsentation, dargestellt anhand verschiedener             Qi Gong –Übungen.

Ziel / Nutzen

Es gilt, eine vertiefte Einsicht in die philosophischen, weltanschaulichen und religiösen Ebenen des Qi Gong zu gewinnen, um neue Erkenntnisse für die eigene Praxis und die eigene Lehre zu erlangen.

Für wen ist dieser Workshop interessant ?

Für Interessierte an den theoretischen Hintergründen des Qi Gong und ihre Auswirkungen auf die eigene Praxis des Übens.

Referent

Dr. Christian Hellmann

Ev. Pfarrer und Qigong-Lehrer

Christian Hellmann