Zum Inhalt springen


ACHTUNG - NEU: Spiekerooger Inspirations-Häppchen 2022 (s.u.)

Verschiebung der ImpulsTage auf 2023:

 23. und 24. März 2023

Fernöstliche und nahwestliche Impulse
für natürliche und humane Lebens- und Arbeitskulturen

Vortages-Seminare 21. und 22. März 2023

Unsere Referenten und Trainer für 2022

Wer ist wo im Programm?

Martin Amendt

Martin Amendt
Qigong-Lehrer

Studium der Mathematik, Physik und Philosophie.
Ausbildung im Qigong beim PTCH der Universität Oldenburg, hauptberufliche Selbstständigkeit im Bereich Qigong.
Wöchentliche Kurse, Seminare und Wochenendveranstaltungen im Großraum Nürnberg. Mehrere Aufenthalte und
Weiterbildungen in Qigong und Taijiquan in China. Assistenzen bei Dr. Johann Bölts, Song Tianbin und Liu Junmai.
Seit September 2018 anerkannter Schüler von Liu Junmai, Beijing. Ausbildung zum HAKOMI®- Therapeuten
(Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie). Langjährige Erfahrung in Kampfkunst (Wing Chun Kung Fu) und
Meditation.

Seit einigen Jahren vielseitiges Engagement in der Qigong Fachgesellschaft e.V., seit Dezember 2019 zusammen mit Margit Gätjens als Vorstandsdoppelspitze.

Im Programm
Frisch in den Tag starten
Tanze, wenn der Hahn kräht
Innehalten und schöpferisch sein

Imjoon und Burghart Büssing

Im Joon und Burghart Büssing
Qigong-Lehrer*In

Burghart Büssing
Qigong-Lehrer, u. a. beim Personalprojekt WORK2WORK bei der
Volkswagen AG Wolfsburg a. D..
Bogenschießsport-Trainer, Lizenz „C Leistungssport“.
Seit Dezember 2004 Trainer „C Leistungssport Disziplin Bogen“ (DOSB, DSB).
Kontakt-Studium-Qigong: Gesundheitsförderung und Bewusstseinsbildung durch selbstregulative Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) Qigong, an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg.
„Diploma of Advanced Studies (DAS)“, Trainer für das „Regenerationskompetenztraining-RKT®“.

Im Joon Büssing
Krankenschwester, OP-Assistenz
Praktiziert und lehrt Qigong mit Schwerpunktsetzung: „Daoyin Yangsheng Gong - Chinesische Übungen zur Pflege der Gesundheit“

Schülerin u.a. von Prof. Song, Tianbin, emeritierter Professor der Universität für Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Beijing (Peking) P. R. China.

Gemeinsames Projekt: „Das Regenerationstraining der Lebens Balance (RLBnatur-Qigong)®, Training des selbstregulativen Gesundheitsbewusstseins“

Im Programm
Spiele die Pipa
Das Qi der Natur empfangen

Jürgen Driever
RKT-Qigong®-Lehrtrainer

Ich bin Jürgen Driever, Qigong-Lehrer am Niederrhein.

Über 30 Jahre war ich Mitarbeiter in leitender Funktion beim Landessportbund Nordrhein-Westfalen. In dieser Zeit war ich unter anderem auch für den Bereich Gesundheit zuständig. In diesem Zusammenhang habe ich mich auch für traditionelle chinesische Medizin interessiert und angefangen, Qigong zu praktizieren. Im Laufe der Zeit habe Qualifikationen erworben, wie zum Beispiel

  • Diplomierter Lehrer des MQA-Qigong Münchener Qigong Akademie
  • Zertifizierter Trainer für das RKT-Qigong(R) Universität Oldenburg
  • Kontaktstudium Qigong, Universität Oldenburg mit dem Abschluss: Diploma of Advanced Studies (DAS)
  • Fortbildung in Peking (Beijing Traditional Medical Exchange Center)


Meine Qigongkurse sind mit dem Gütesiegel "Sport pro Gesundheit" zertifiziert und von den GKV als förderungsfähige Präventionsmaßnahmen anerkannt.

Im Programm
Erstausbildung Trainer für das RKT-Qigong® und
Supervision für zertifizierte TrainerInnen des RKT-Qigong®

Margit Gätjens

Margit Gätjens
Dipl.-Kfm., Trainerin, Coach und Qigong-Lehrerin
Initiatorin der Spiekerooger Inspirationen

Seit über vierzig Jahren bin ich beruflich in verschiedenen Feldern unterwegs. Nach meinem BWL-Studium in Köln war ich angestellt als Unternehmensberaterin, Projektleiterin und Institutsleiterin in der Erwachsenenbildung. Seit 1987 bin ich selbstständig im eigenen Unternehmen als Trainerin und Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitseffizienz. Ab und zu bringe ich Erfahrungen und Ideen als Fachbuchautorin heraus.

Zu ständigen Aus- und Fortbildungen in diesem beruflichen Kontext kam nach Jahren der privaten Yogapraxis Anfang 2000 Qigong in mein Leben. 2007 schloß ich die MQA-Ausbildung (Münchener Qigong Akademie) zur Qingonglehrerin ab, 2010 das Kontaktstudium im von Dr. Johann Bölts geleiteten PTCH (Projekt Traditionelle chinesische Heilmethoden) an der Universität Oldenburg (DAS Diploma of Advanced Studies).

Intensives Fortbilden, Vertiefen und eigenes Praktizieren im Qigong und in der TCM in Deutschland und China faszinieren mich, weil der Weg des Yang Sheng nie zuende ist und sich mir immer neue, beeindruckende und berührende Erfahrungswelten auftun. Neben dem Unterrichten - meist in Workshop-Format, baue ich gerne Übungen und Experimente auch in meine hauptberufliche Arbeit ein, um Inhalte auch anders als rein kognitiv zu vermitteln. 

Zusammen mit meinem Kollegen Jürgen Driever biete ich seit 2017 das Regenerationskompetenztraining RKT® und RKT-Qigong® an, das uns Ende 2016 einschließlich der Markenrechte von Dr. Johann Bölts übertragen wurde. Hier bilden wir Qigonglehrer*innen in diesem Zusatzmodul aus und führen regelmäßige Supervisionen durch.

Im Programm
Die QFG e.V. und die Kulturverwaltung Spiekeroog heißen Sie willkommen
Führungs-Kraft des Körpers
Die Kraft des Nichts
Arbeitskulturen in Balance
Frühlingswind in Weidenbäumen
Erstausbildung Trainer für das RKT-Qigong® und
Supervision für zertifizierte TrainerInnen des RKT-Qigong®

Magische Pausen mit dem RKT-Qigong®

Christian Hellmann

Dr. Christian Hellmann
Ev. Pfarrer und Qigong-Lehrer

Dr. Christian Hellmann, Gelsenkirchen, evangelischer Pfarrer an einem Berufskolleg.

Schwerpunkte der Arbeit: Vergleichende Religionsgeschichte und Interreligiöser Dialog.

Ausbildung zum Qi Gong-Lehrer im Projekt für Traditionelle chinesische Heilmethoden und Heilkonzepte (PTCH) bei Dr. Johann Bölts. Abschluss im Jahr 2002, erteilt seitdem regelmäßig Qi Gong–Kurse.

Veröffentlichung: Christentum und Qi Gong. Hinführung zu einer Spiritualität des Leibes. Münster 2010

Im Programm
Qigong mit Leib und Seele (Vortrag)

Qigong als symbolische Repräsentation des in der Welt-Seins (Workshop)

Oliver Hugo

Prof. Dr. Oliver Hugo
Professor für Medien-, Kommunikationsmanagement und Marketing

Mein erster Kontakt mit Qi Gong liegt über 30 Jahre zurück. Liu, ein chinesischer Kommilitone an der Universität Cambridge (GB) zeigte mir eine Reihe von einfachen Übungen, deren Wirkungen mich unmittelbar beeindruckten und meine Neugier weckten.

Dem Studium schloß sich eine Managementlaufbahn an, die mich in Unternehmen wie Salomon Brothers, Procter & Gamble und Nintendo führte, wo ich zuletzt als Direktor der Europaholding tätig war. Im Laufe der Jahre wurde immer wieder deutlich, wie wichtig es ist, die eigene Lebenskraft zu kultivieren, um langfristig flexibel, entspannt und auch leistungsfähig zu bleiben.

Es folgte die Entscheidung, eine Ausbildung zum Qi Gong Lehrer unter der Leitung von Großmeister Zhi Chang Li und Meister Yong Zhi Chen zu absolvieren. Kurz danach schloß ich ein wissenschaftliches Studium des Qi Gong (an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg unter der Leitung von Dr. Bölts und Prof. Dr. Belschner) ab, welches ebenfalls zur Lehrberechtigung führte.

 Heute bin ich Professor (u.a. für Marketing) und Qi Gong Lehrer. In meinem Unterricht ist es mir wichtig, vor allem auch Grundlagen intensiv und fundiert zu vermitteln. Dabei stehen am Anfang die Übungen des sogenannten ‚Stillen Qi Gong’ im Vordergrund, die später durch bewegte und spontane Methoden ergänzt werden.

Im Programm
Mentale Stärke im Beruf (Vortrag)
Mentale Stärke in Beruf (Workshop)


Anke Kasemi
Unternehmerin und Qigonglehrerin

Anke Kasemi  betreibt, als selbständige Unternehmerin,  seit über 26  Jahren ihr eigenes Sport- und Gesundheitszentrum im Wendland.

Als Expertin für westliche und fernöstliche Entspannungsmethoden veranstaltet sie  Entschleunigungs-Wochen (Kräuterwandern & Qi Gong) an den schönsten Plätzen der Welt.

Zusätzliche Dozententätigkeit für die Firma BIEK.

Um noch mehr Menschen weltweit in die Kunst der Entspannung zu führen, bietet sie ihre Expertise auch in ganzheitlichen Online-Programmen an.

Ihr Programm “Lehrer leicht“, unterstützt Lehrkräfte, aus der Erschöpfung, in ein entspanntes Leben in Freude und Leichtigkeit zu kommen.

Ausbildung Qi Gong/Taiji

Laoshanzentrum: Prof. Sui Qing Bo und Lena Du Hong

Kontakt-Studium an der Universität Oldenburg, Diploma of Advanced Studies (DAS)

Dr. Johann Bölts, Song Tianbin, Liu Junmai, Äbtissin Pan, Ertugrul Samiloglu, uvm.

Im Programm
Der Frühling kehrt zurück 


Ulrike Klingberg

Ulrike Klingberg
Qigong-Lehrerin und Craniosakrale Energiearbeit

Meine Hauptbeschäftigung in meiner Praxis „House of Balance“ in Jever besteht in  Energiearbeit. Ich biete  Kinesiologie und Qigong sowie die wunderbare Vereinigung der beiden die Qinesiologie an.

Mein weiteres Tun besteht aus craniosacraler Energiearbeit, Achtsamkeits- und Meditationskursen.

1998 habe ich ein Kontaktstudium an der Uni Oldenburg sowie die (NQ) nebenberufliche Qualifizierung für eine lehrende Tätigkeit in der Erwachsenenbildung abgeschlossen. Seitdem bin ich nebenberuflich als freie Dozenten für verschiedene Bildungsträger unterwegs.

Das Qigong-Kontaktstudium an der Uni Oldenburg beendete ich 2016. In diesem Jahr war ich mit der Delegation aus Oldenburg in China.

Ich war von 2014 – 2016 Mitarbeiterin bei verschiedenen Retreats im Europäischen Institut für angewandten Buddhismus (EIaB).  2014 habe ich von Thich Nhat Hanh das Zertifikat zum Erhalt der Fünf Achtsamkeitsübungen und den Namen Tam Thién Ai (heilende heilige Liebe) bekommen.

Zurzeit bin ich an dem „Ausbilder Qualifikationsprogramm (AQP) der Qigong Fachgesellschaft e.V. aktiv beteiligt.

Im Programm
Qigong im Sitzen

Silke Nevermann

Silke Nevermann, Gründerin Office Concepts

Leider kann Frau Nevermann diesen Workshop aufgrund der Terminverschiegung nicht selbst halten. Dennoch können Sie diesen Workshop buchen. Sobald feststeht, wer ihn übernehmen wird, informieren wir Sie direkt, wenn Sie gebucht haben und veröffentlichen dies auch hier an dieser Stelle.

Im Programm
Qigong 4.0


Sonja Müller
Heilpraktikerin und Qigong-Lehrerin

Mein Weg führte mich von der Schulmedizin (Examen zur Krankenschwester 1987) über die Naturheilkunde (Ausbildung zur Heilpraktikerin 2005-2007) zur Traditionellen Chinesischen Medizin (Kontaktstudium 2004-2006 an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg PTCH mit dem Abschluss: Diploma of Advanced Studies (DAS). Weiter folgten Fort- und Weiterbildungen u.a. bei der DGTCM Deutsche Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin in Heidelberg.

Seit 2004 biete ich fortlaufend Qigong Kurse zur Prävention und Regeneration an.
Daneben sammelte ich Erfahrungen mit Qigong Kursen als Therapiebegleitung bei chronischen Schmerzpatienten im Rahmen der stationären Behandlung einer Schmerzklinik.

Daneben bin ich seit 2007 Heilpraktikerin in eigener Praxis in Teilzeit mit Schwerpunkt Akupunktur, Medizinisches Qigong als Therapie und therapiebegleitende Maßnahme, westliche Kräuter und Naturheilkunde.

Hauptberuflich bin ich am Universitätsklinikum Tübingen im Bereich der Dokumentation/ Medizincontrolling tätig.


Im Programm
Daoyin Baojiang Gong
Selbstmassage und Entspannungstechniken

Dr. med. Ingrid Reuther
Seit 30 Jahren bin ich niedergelassen in eigener TCM-Praxis. Schwerpunkte meiner Arbeit sind die Akupunktur, aber vor allem auch die Methoden der TCM, die selber praktiziert werden können: Qigong (Entspannung, Atmung, Bewegung, Selbstmassage), Ernährung (Hinzufügen und Weglassen), Psychosomatik. Begleitung onkologischer Patient*innen (Psychoonkologie) biete ich ebenfalls an.

Meine Dissertation habe ich an der Universität Witten/Herdecke zum Thema "Qigong bei Asthma" abgelegt.

Ich bin Dozentin der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V.


Im Programm
Kräftigung des Abwehr-Qi
Aufbruch und Erneuerung

Nora Sausmikat

Dr. phil. habil.Nora Sausmikat
Sinologin

Nora Sausmikat ist habilitierte Sinologin mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Analyse politischer Reformprozesse in China mit besonderem Fokus auf Umwelt- und Menschenrechtsbewegungen. Sie arbeitet mit Nichtregierungsorganisationen und politischen Entscheidungsträgern zusammen. Seit Sept. 2019 arbeitet sie in der einflussreichen Organisation Urgewald e.V.

2008 gründete sie zusammen mit Klaus Fritsche das China-Programm der Stiftung Asienhaus, welches sie bis 2019 weiter aufbaute und leitete. Zusätzlich gründete sie das EU-China NGO Twinning Programm, das bis einschließlich 2019 über 140 Alumni aus über 20 europäischen Ländern und China umfasste. Nora Sausmikat organisierte das Belt-and-Road-Projekt der Stiftung Asienhaus sowie zahlreiche europäisch-chinesische zivilgesellschaftliche Dialoge.

Schwerpunkte waren die Themen Menschenrechte und Wirtschaft, Rohstoffpolitik, Arbeitsrechte und Zivilgesellschaft. In den letzten Jahren richtete sie verstärkt den Fokus ihrer Arbeit auf die Umwelt- und Sozialstandards der multilateralen Entwicklungsbanken, insbesondere der chinesisch dominierten Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) sowie auf die sozialen und ökologischen Auswirkungen der chinesischen Auslandsinvestitionen v.a. im Rahmen der Seidenstraßeninitiative (Belt and Road Initiative).

Nora spezialisierte sich akademisch auf das Thema Erinnerungspolitik in China sowie politische Generationengeschichte.

Sie studierte Sinologie, Tibetisch, Ethnologie und Politologie sowie Theaterwissenschaften an der Sichuan-Universität in Chengdu/ VR China und der Freien Universität zu Berlin. Sie war Fellow an der Beijing University, Gastdozentin an verschiedenen europäischen Universitäten und Lehrbeauftrage in Venedig, Köln, Dortmund, Bremen und Berlin.

Von 2000-2003 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg zu politischen Reformdiskursen und dem Einfluss politischer Ideen auf die reale Politik. Sie ist Partnerin im Exzellenzforum China Global und der Ruhr-Universität Bochum. Ihre Hauptforschungsfelder sind die chinesische Zivilgesellschaft, politische Reformen und die Rolle der Intellektuellen in diesen Prozessen.

Dr. phil. habil. Nora Sausmikat lebt in Köln. Ihre Leidenschaften sind Yoga/ Tai Qi, Wandern und Literatur / Kunst.

Sie wohnte von 1984-85 in Nepal, von 1988-90 in Chengdu und 1993-1994 sowie 2005-2006 in Beijing. Seit 2007 reist sie mindestens einmal jährlich nach China.

Im Programm
Yang Sheng fernöstliche – wie sieht Lebenspflege heute in China aus?

Reinhard Schirra
Psychotherapeut, Supervisor, Qigonglehrer

Kaufmännische Ausbildung

Studium der Sozialarbeit

Langjährige Arbeit im Jugend- und Resozialisierungsbereich

Seit 1985 Tai Chi und Qi Gong Ausbildung - u.a. Yang-Stil und Kranich Qi Gong

1988 und 1989 Studienaufenthalte in Taipei (Taiwan)

1996 - 1998 Kontaktstudium an der Universität Oldenburg

Seit 1990 Unterrichtstätigkeit in beiden Bereichen

Ausbildung als Psychotherapeut und Supervisor (DGsV).


Im Programm
Der fliegende Kranich

Caroline Seitz

Caroline Seitz
Unternehmensvitalisiererin, Transformationsbegleiterin

Potenziale sichtbar zu machen und Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen und sich zu entfalten, hat seit Beginn an meine beruflicheAusrichtung geprägt. Mitte 20 landete ich zunächst als Jungtrainerin im internationalen Sales Bereich für Sporthandel und Technologieanbieter.

Da mir als Psychologin in der Wirtschaft die Menschen und ihre Bedürfnisse seit jeher zu kurz kamen, stand die weitere Arbeitsprämisse fest: Das Wissen aus unterschiedlichen Disziplinen für verschiedene Kontexte nutzbar zu machen, weil es um Menschen geht.

Meine Inhalte verschoben sich in Richtung Persönlichkeitstraining, wo ich bis heute an der Kreation von Entwicklungsprozessen und "Lernwelten" arbeite. 2014 kam die Beratung von Unternehmen hinzu, sowohl als arbeitspsychologische als auch als systemisch-evolutionäre Beraterin hinzu. Gesundheit und Prävention rückten dadurch stark in den Vordergrund und vernetzt mit anderen Disziplinen war ich bis Anfang 2020 als Gesundheitsbeauftragte in einem interdisziplinären Team tätig. Die Begleitung individueller Veränderungsprozesse u.a. in leitender Funktion übte ich in einer Privatklinik 2019 aus. 

Seit 2020 bin ich in eigener Praxis wie auch als selbständige Beraterin verstärkt tätig. Das Feld der Möglichkeiten zwischen den Polaritäten zu nützen mache ich mir auch privat zu nutze.

Ich genieße vielfältige Fortbildungen und bin selbst eine große Anhängerin, Dinge zu erleben und zu erfahren, bevor sie Einzug in mein Repertoire als Beraterin halten.

Im Programm
Arbeitskulturen in Balance

Kerstin Wieland

Kerstin Wieland

Qigong-Lehrerin, Kontaktstudium Qigong, Universität Oldenburg, Diploma of Advanced Studies (DAS) 2007
Poesie- und Bibliotherapeutin im Integrativen Verfahren, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit & Kreativitätsförderung EAG 2018


Im Programm
Sagenvogelzeit
Jeder Tag ein neuer Tag

Ruben Franz

Ruben Franz
Leiter Kultur & Veranstaltung Nordseebad Spiekeroog GmbH


Im Programm
Die QFG e.V. und die Kurverwaltung Spiekeroog heißen Sie willkommen

Unsere Referenten und Trainer

Wer ist wo im Programm?

Martin Amendt

Martin Amendt
Qigong-Lehrer

Studium der Mathematik, Physik und Philosophie.
Ausbildung im Qigong beim PTCH der Universität Oldenburg, hauptberufliche Selbstständigkeit im Bereich Qigong.
Wöchentliche Kurse, Seminare und Wochenendveranstaltungen im Großraum Nürnberg. Mehrere Aufenthalte und
Weiterbildungen in Qigong und Taijiquan in China. Assistenzen bei Dr. Johann Bölts, Song Tianbin und Liu Junmai.
Seit September 2018 anerkannter Schüler von Liu Junmai, Beijing. Ausbildung zum HAKOMI®- Therapeuten
(Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie). Langjährige Erfahrung in Kampfkunst (Wing Chun Kung Fu) und
Meditation.

Seit einigen Jahren vielseitiges Engagement in der Qigong Fachgesellschaft e.V., seit Dezember 2019 zusammen mit Margit Gätjens als Vorstandsdoppelspitze.

Im Programm
Frisch in den Tag starten
Tanze, wenn der Hahn kräht
Innehalten und schöpferisch sein

Imjoon und Burghart Büssing

Im Joon und Burghart Büssing
Qigong-Lehrer*In

Burghart Büssing
Qigong-Lehrer, u. a. beim Personalprojekt WORK2WORK bei der
Volkswagen AG Wolfsburg a. D..
Bogenschießsport-Trainer, Lizenz „C Leistungssport“.
Seit Dezember 2004 Trainer „C Leistungssport Disziplin Bogen“ (DOSB, DSB).
Kontakt-Studium-Qigong: Gesundheitsförderung und Bewusstseinsbildung durch selbstregulative Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) Qigong, an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg.
„Diploma of Advanced Studies (DAS)“, Trainer für das „Regenerationskompetenztraining-RKT®“.

Im Joon Büssing
Krankenschwester, OP-Assistenz
Praktiziert und lehrt Qigong mit Schwerpunktsetzung: „Daoyin Yangsheng Gong - Chinesische Übungen zur Pflege der Gesundheit“

Schülerin u.a. von Prof. Song, Tianbin, emeritierter Professor der Universität für Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Beijing (Peking) P. R. China.

Gemeinsames Projekt: „Das Regenerationstraining der Lebens Balance (RLBnatur-Qigong)®, Training des selbstregulativen Gesundheitsbewusstseins“

Im Programm
Spiele die Pipa
Das Qi der Natur empfangen

Jürgen Driever
RKT-Qigong®-Lehrtrainer

Ich bin Jürgen Driever, Qigong-Lehrer am Niederrhein.

Über 30 Jahre war ich Mitarbeiter in leitender Funktion beim Landessportbund Nordrhein-Westfalen. In dieser Zeit war ich unter anderem auch für den Bereich Gesundheit zuständig. In diesem Zusammenhang habe ich mich auch für traditionelle chinesische Medizin interessiert und angefangen, Qigong zu praktizieren. Im Laufe der Zeit habe Qualifikationen erworben, wie zum Beispiel

  • Diplomierter Lehrer des MQA-Qigong Münchener Qigong Akademie
  • Zertifizierter Trainer für das RKT-Qigong(R) Universität Oldenburg
  • Kontaktstudium Qigong, Universität Oldenburg mit dem Abschluss: Diploma of Advanced Studies (DAS)
  • Fortbildung in Peking (Beijing Traditional Medical Exchange Center)


Meine Qigongkurse sind mit dem Gütesiegel "Sport pro Gesundheit" zertifiziert und von den GKV als förderungsfähige Präventionsmaßnahmen anerkannt.

Im Programm
Erstausbildung Trainer für das RKT-Qigong® und
Supervision für zertifizierte TrainerInnen des RKT-Qigong®

Margit Gätjens

Margit Gätjens
Dipl.-Kfm., Trainerin, Coach und Qigong-Lehrerin
Initiatorin der Spiekerooger Inspirationen

Seit über vierzig Jahren bin ich beruflich in verschiedenen Feldern unterwegs. Nach meinem BWL-Studium in Köln war ich angestellt als Unternehmensberaterin, Projektleiterin und Institutsleiterin in der Erwachsenenbildung. Seit 1987 bin ich selbstständig im eigenen Unternehmen als Trainerin und Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitseffizienz. Ab und zu bringe ich Erfahrungen und Ideen als Fachbuchautorin heraus.

Zu ständigen Aus- und Fortbildungen in diesem beruflichen Kontext kam nach Jahren der privaten Yogapraxis Anfang 2000 Qigong in mein Leben. 2007 schloß ich die MQA-Ausbildung (Münchener Qigong Akademie) zur Qingonglehrerin ab, 2010 das Kontaktstudium im von Dr. Johann Bölts geleiteten PTCH (Projekt Traditionelle chinesische Heilmethoden) an der Universität Oldenburg (DAS Diploma of Advanced Studies).

Intensives Fortbilden, Vertiefen und eigenes Praktizieren im Qigong und in der TCM in Deutschland und China faszinieren mich, weil der Weg des Yang Sheng nie zuende ist und sich mir immer neue, beeindruckende und berührende Erfahrungswelten auftun. Neben dem Unterrichten - meist in Workshop-Format, baue ich gerne Übungen und Experimente auch in meine hauptberufliche Arbeit ein, um Inhalte auch anders als rein kognitiv zu vermitteln. 

Zusammen mit meinem Kollegen Jürgen Driever biete ich seit 2017 das Regenerationskompetenztraining RKT® und RKT-Qigong® an, das uns Ende 2016 einschließlich der Markenrechte von Dr. Johann Bölts übertragen wurde. Hier bilden wir Qigonglehrer*innen in diesem Zusatzmodul aus und führen regelmäßige Supervisionen durch.

Im Programm
Die QFG e.V. und die Kulturverwaltung Spiekeroog heißen Sie willkommen
Führungs-Kraft des Körpers
Die Kraft des Nichts
Arbeitskulturen in Balance
Frühlingswind in Weidenbäumen
Erstausbildung Trainer für das RKT-Qigong® und
Supervision für zertifizierte TrainerInnen des RKT-Qigong®

Magische Pausen mit dem RKT-Qigong®

Christian Hellmann

Dr. Christian Hellmann
Ev. Pfarrer und Qigong-Lehrer

Dr. Christian Hellmann, Gelsenkirchen, evangelischer Pfarrer an einem Berufskolleg.

Schwerpunkte der Arbeit: Vergleichende Religionsgeschichte und Interreligiöser Dialog.

Ausbildung zum Qi Gong-Lehrer im Projekt für Traditionelle chinesische Heilmethoden und Heilkonzepte (PTCH) bei Dr. Johann Bölts. Abschluss im Jahr 2002, erteilt seitdem regelmäßig Qi Gong–Kurse.

Veröffentlichung: Christentum und Qi Gong. Hinführung zu einer Spiritualität des Leibes. Münster 2010

Im Programm
Qigong als symbolische Repräsentation des in der Welt-Seins

Oliver Hugo

Prof. Dr. Oliver Hugo
Professor für Medien-, Kommunikationsmanagement und Marketing

Mein erster Kontakt mit Qi Gong liegt über 30 Jahre zurück. Liu, ein chinesischer Kommilitone an der Universität Cambridge (GB) zeigte mir eine Reihe von einfachen Übungen, deren Wirkungen mich unmittelbar beeindruckten und meine Neugier weckten.

Dem Studium schloß sich eine Managementlaufbahn an, die mich in Unternehmen wie Salomon Brothers, Procter & Gamble und Nintendo führte, wo ich zuletzt als Direktor der Europaholding tätig war. Im Laufe der Jahre wurde immer wieder deutlich, wie wichtig es ist, die eigene Lebenskraft zu kultivieren, um langfristig flexibel, entspannt und auch leistungsfähig zu bleiben.

Es folgte die Entscheidung, eine Ausbildung zum Qi Gong Lehrer unter der Leitung von Großmeister Zhi Chang Li und Meister Yong Zhi Chen zu absolvieren. Kurz danach schloß ich ein wissenschaftliches Studium des Qi Gong (an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg unter der Leitung von Dr. Bölts und Prof. Dr. Belschner) ab, welches ebenfalls zur Lehrberechtigung führte.

 Heute bin ich Professor (u.a. für Marketing) und Qi Gong Lehrer. In meinem Unterricht ist es mir wichtig, vor allem auch Grundlagen intensiv und fundiert zu vermitteln. Dabei stehen am Anfang die Übungen des sogenannten ‚Stillen Qi Gong’ im Vordergrund, die später durch bewegte und spontane Methoden ergänzt werden.

Im Programm
Mentale Stärke im Beruf (Vortrag)
Mentale Stärke in Beruf (Workshop)

Ulrike Klingberg

Ulrike Klingberg
Qigong-Lehrerin und Craniosakrale Energiearbeit

Meine Hauptbeschäftigung in meiner Praxis „House of Balance“ in Jever besteht in  Energiearbeit. Ich biete  Kinesiologie und Qigong sowie die wunderbare Vereinigung der beiden die Qinesiologie an.

Mein weiteres Tun besteht aus craniosacraler Energiearbeit, Achtsamkeits- und Meditationskursen.

1998 habe ich ein Kontaktstudium an der Uni Oldenburg sowie die (NQ) nebenberufliche Qualifizierung für eine lehrende Tätigkeit in der Erwachsenenbildung abgeschlossen. Seitdem bin ich nebenberuflich als freie Dozenten für verschiedene Bildungsträger unterwegs.

Das Qigong-Kontaktstudium an der Uni Oldenburg beendete ich 2016. In diesem Jahr war ich mit der Delegation aus Oldenburg in China.

Ich war von 2014 – 2016 Mitarbeiterin bei verschiedenen Retreats im Europäischen Institut für angewandten Buddhismus (EIaB).  2014 habe ich von Thich Nhat Hanh das Zertifikat zum Erhalt der Fünf Achtsamkeitsübungen und den Namen Tam Thién Ai (heilende heilige Liebe) bekommen.

Zurzeit bin ich an dem „Ausbilder Qualifikationsprogramm (AQP) der Qigong Fachgesellschaft e.V. aktiv beteiligt.

Im Programm
Qigong im Sitzen

Dr. med. Ingrid Reuther
Seit 30 Jahren bin ich niedergelassen in eigener TCM-Praxis. Schwerpunkte meiner Arbeit sind die Akupunktur, aber vor allem auch die Methoden der TCM, die selber praktiziert werden können: Qigong (Entspannung, Atmung, Bewegung, Selbstmassage), Ernährung (Hinzufügen und Weglassen), Psychosomatik. Begleitung onkologischer Patient*innen (Psychoonkologie) biete ich ebenfalls an.

Meine Dissertation habe ich an der Universität Witten/Herdecke zum Thema "Qigong bei Asthma" abgelegt.

Ich bin Dozentin der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V.


Im Programm
Kräftigung des Abwehr-Qi
Aufbruch und Erneuerung

Silke Nevermann

Silke Nevermann, Gründerin Office Concepts

Leider kann Frau Nevermann diesen Workshop aufgrund der Terminverschiegung nicht selbst halten. Dennoch können Sie diesen Workshop buchen. Sobald feststeht, wer ihn übernehmen wird, informieren wir Sie direkt, wenn Sie gebucht haben und veröffentlichen dies auch hier an dieser Stelle.

Im Programm
Qigong 4.0


Sonja Müller
Heilpraktikerin und Qigong-Lehrerin

Mein Weg führte mich von der Schulmedizin (Examen zur Krankenschwester 1987) über die Naturheilkunde (Ausbildung zur Heilpraktikerin 2005-2007) zur Traditionellen Chinesischen Medizin (Kontaktstudium 2004-2006 an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg PTCH mit dem Abschluss: Diploma of Advanced Studies (DAS). Weiter folgten Fort- und Weiterbildungen u.a. bei der DGTCM Deutsche Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin in Heidelberg.

Seit 2004 biete ich fortlaufend Qigong Kurse zur Prävention und Regeneration an.
Daneben sammelte ich Erfahrungen mit Qigong Kursen als Therapiebegleitung bei chronischen Schmerzpatienten im Rahmen der stationären Behandlung einer Schmerzklinik.

Daneben bin ich seit 2007 Heilpraktikerin in eigener Praxis in Teilzeit mit Schwerpunkt Akupunktur, Medizinisches Qigong als Therapie und therapiebegleitende Maßnahme, westliche Kräuter und Naturheilkunde.

Hauptberuflich bin ich am Universitätsklinikum Tübingen im Bereich der Dokumentation/ Medizincontrolling tätig.


Im Programm



Anke Kasemi
Unternehmerin und Qigonglehrerin

Anke Kasemi  betreibt, als selbständige Unternehmerin,  seit über 26  Jahren ihr eigenes Sport- und Gesundheitszentrum im Wendland.

Als Expertin für westliche und fernöstliche Entspannungsmethoden veranstaltet sie  Entschleunigungs-Wochen (Kräuterwandern & Qi Gong) an den schönsten Plätzen der Welt.

Zusätzliche Dozententätigkeit für die Firma BIEK.

Um noch mehr Menschen weltweit in die Kunst der Entspannung zu führen, bietet sie ihre Expertise auch in ganzheitlichen Online-Programmen an.

Ihr Programm “Lehrer leicht“, unterstützt Lehrkräfte, aus der Erschöpfung, in ein entspanntes Leben in Freude und Leichtigkeit zu kommen.

Ausbildung Qi Gong/Taiji

Laoshanzentrum: Prof. Sui Qing Bo und Lena Du Hong

Kontakt-Studium an der Universität Oldenburg, Diploma of Advanced Studies (DAS)

Dr. Johann Bölts, Song Tianbin, Liu Junmai, Äbtissin Pan, Ertugrul Samiloglu, uvm.

Im Programm
Der Frühling kehrt zurück


Reinhard Schirra
Psychotherapeut, Supervisor, Qigonglehrer

Kaufmännische Ausbildung

Studium der Sozialarbeit

Langjährige Arbeit im Jugend- und Resozialisierungsbereich

Seit 1985 Tai Chi und Qi Gong Ausbildung - u.a. Yang-Stil und Kranich Qi Gong

1988 und 1989 Studienaufenthalte in Taipei (Taiwan)

1996 - 1998 Kontaktstudium an der Universität Oldenburg

Seit 1990 Unterrichtstätigkeit in beiden Bereichen

Ausbildung als Psychotherapeut und Supervisor (DGsV).


Im Programm
Der fliegende Kranich

Nora Sausmikat

Dr. phil. habil.Nora Sausmikat
Sinologin

Nora Sausmikat ist habilitierte Sinologin mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Analyse politischer Reformprozesse in China mit besonderem Fokus auf Umwelt- und Menschenrechtsbewegungen. Sie arbeitet mit Nichtregierungsorganisationen und politischen Entscheidungsträgern zusammen. Seit Sept. 2019 arbeitet sie in der einflussreichen Organisation Urgewald e.V.

2008 gründete sie zusammen mit Klaus Fritsche das China-Programm der Stiftung Asienhaus, welches sie bis 2019 weiter aufbaute und leitete. Zusätzlich gründete sie das EU-China NGO Twinning Programm, das bis einschließlich 2019 über 140 Alumni aus über 20 europäischen Ländern und China umfasste. Nora Sausmikat organisierte das Belt-and-Road-Projekt der Stiftung Asienhaus sowie zahlreiche europäisch-chinesische zivilgesellschaftliche Dialoge.

Schwerpunkte waren die Themen Menschenrechte und Wirtschaft, Rohstoffpolitik, Arbeitsrechte und Zivilgesellschaft. In den letzten Jahren richtete sie verstärkt den Fokus ihrer Arbeit auf die Umwelt- und Sozialstandards der multilateralen Entwicklungsbanken, insbesondere der chinesisch dominierten Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) sowie auf die sozialen und ökologischen Auswirkungen der chinesischen Auslandsinvestitionen v.a. im Rahmen der Seidenstraßeninitiative (Belt and Road Initiative).

Nora spezialisierte sich akademisch auf das Thema Erinnerungspolitik in China sowie politische Generationengeschichte.

Sie studierte Sinologie, Tibetisch, Ethnologie und Politologie sowie Theaterwissenschaften an der Sichuan-Universität in Chengdu/ VR China und der Freien Universität zu Berlin. Sie war Fellow an der Beijing University, Gastdozentin an verschiedenen europäischen Universitäten und Lehrbeauftrage in Venedig, Köln, Dortmund, Bremen und Berlin.

Von 2000-2003 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg zu politischen Reformdiskursen und dem Einfluss politischer Ideen auf die reale Politik. Sie ist Partnerin im Exzellenzforum China Global und der Ruhr-Universität Bochum. Ihre Hauptforschungsfelder sind die chinesische Zivilgesellschaft, politische Reformen und die Rolle der Intellektuellen in diesen Prozessen.

Dr. phil. habil. Nora Sausmikat lebt in Köln. Ihre Leidenschaften sind Yoga/ Tai Qi, Wandern und Literatur / Kunst.

Sie wohnte von 1984-85 in Nepal, von 1988-90 in Chengdu und 1993-1994 sowie 2005-2006 in Beijing. Seit 2007 reist sie mindestens einmal jährlich nach China.

Im Programm
Yang Sheng fernöstliche – wie sieht Lebenspflege heute in China aus?

Caroline Seitz

Caroline Seitz
Unternehmensvitalisiererin, Transformationsbegleiterin

Potenziale sichtbar zu machen und Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen und sich zu entfalten, hat seit Beginn an meine beruflicheAusrichtung geprägt. Mitte 20 landete ich zunächst als Jungtrainerin im internationalen Sales Bereich für Sporthandel und Technologieanbieter.

Da mir als Psychologin in der Wirtschaft die Menschen und ihre Bedürfnisse seit jeher zu kurz kamen, stand die weitere Arbeitsprämisse fest: Das Wissen aus unterschiedlichen Disziplinen für verschiedene Kontexte nutzbar zu machen, weil es um Menschen geht.

Meine Inhalte verschoben sich in Richtung Persönlichkeitstraining, wo ich bis heute an der Kreation von Entwicklungsprozessen und "Lernwelten" arbeite. 2014 kam die Beratung von Unternehmen hinzu, sowohl als arbeitspsychologische als auch als systemisch-evolutionäre Beraterin hinzu. Gesundheit und Prävention rückten dadurch stark in den Vordergrund und vernetzt mit anderen Disziplinen war ich bis Anfang 2020 als Gesundheitsbeauftragte in einem interdisziplinären Team tätig. Die Begleitung individueller Veränderungsprozesse u.a. in leitender Funktion übte ich in einer Privatklinik 2019 aus. 

Seit 2020 bin ich in eigener Praxis wie auch als selbständige Beraterin verstärkt tätig. Das Feld der Möglichkeiten zwischen den Polaritäten zu nützen mache ich mir auch privat zu nutze.

Ich genieße vielfältige Fortbildungen und bin selbst eine große Anhängerin, Dinge zu erleben und zu erfahren, bevor sie Einzug in mein Repertoire als Beraterin halten.

Im Programm
Arbeitskulturen in Balance

Kerstin Wieland

Kerstin Wieland

Qigong-Lehrerin, Kontaktstudium Qigong, Universität Oldenburg, Diploma of Advanced Studies (DAS) 2007
Poesie- und Bibliotherapeutin im Integrativen Verfahren, Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit & Kreativitätsförderung EAG 2018


Im Programm
Sagenvogelzeit
Jeder Tag ein neuer Tag

Ruben Franz

Ruben Franz
Leiter Kultur & Veranstaltung Nordseebad Spiekeroog GmbH


Im Programm
Die QFG e.V. und die Kurverwaltung Spiekeroog heißen Sie willkommen