Tanze, wenn der Hahn kräht

Herz und Geist beruhigen mit Übungen aus dem Herz-Qigong.

Seminar V2
mit Martin Amendt

Zusammenfassung

Das Herz-Qigong ist eine aus 8 Übungen bestehende Methode, um den Organfunktionskreis Herz zu entlasten. Dies geschieht durch eine bestimmte Atemtechnik und durch die Förderung der inneren Ruhe. In den Bewegungen werden die für den Herzfunktionskreis wichtigen Leitbahnen massiert, so dass eine ähnliche Wirkung wie in der Akupunktur erzielt werden kann.

Inhalte

Das Herzqigong entstammt einem Methoden-Zyklus von Prof. Zhang Guangde von der Sportuniversität in Peking mit dem Namen Daoyin Yangsheng Gong. Dies heißt ins Deutsche übertragen, die Fähigkeit erüben, mit dehnenden und wringenden Bewegungen das Leben zu pflegen. Auf der Basis der Konzepte der Traditionellen Chinesischen Medizin werden die für einen Organfunktionskreis relevanten Leitbahnen bewegt, um sie durchlässig zu machen bzw. durchlässig zu halten. So sollen die Inneren Organe in ihrer Funktionsfähigkeit unterstützt und verbessert werden. Die Strategie dieses „Organe-Trainings“ berücksichtigt die zyklische Vernetzung, so dass die Beziehung des Organfunktionskreises zu den anderen Organfunktionskreisen als Gestaltungselement der Übungen erkennbar ist. 

Ausgewählte Übungen dieser Methode bilden den Inhalt dieses Seminares. In der praktischen Anleitung wird besonderes Augenmerk auf die achtsame Ausführung gelegt.

Ziel / Nutzen:

Die Übungen werden in dem Seminar in ihren theoretischen und übe-praktischen Besonderheiten und Anforderungen so vermittelt, dass sie nach Abschluss eigenständig praktiziert werden können.

Für wen ist dieses Seminar interessant ?

Für alle, die einen Einblick in diese vielseitige Methode gewinnen wollen. Für alle, die an Techniken interessiert sind, die uns in der Kultivierung von einem "ruhigen Geist" und achtsamer Körperwahrnehmung unterstützen.

Trainer

Martin Amendt

Qigong-Lehrer

Martin Amendt